last minute – Geschenktipp für Lese-begeisterte Kinder

Werbung / Kooperation

Heute möchte ich dir einen last minute Geschenktipp geben für Lesebegeisterte Kinder.

Wie ich bereits hier berichtete haben Bücher bei uns einen hohen Stellenwert. Lesen und Vorlesen ist bei uns gleichermaßen wichtig. Mein Mann besitzt ein Bücherregal voll mit seinen Büchern. Von Astronomie über technisch versierte bis hin zu politikwissenschaftliche Bücher ist etwas dabei. Ich besitze gleich eine kleine Bücherecke und bin sehr stolz darauf. Von allem was mich begeistert ist dort etwas zu finden. Von Fantasyromanen über klassische Märchenbücher über Autobiografien bis hin zu Liebesgeschichten und Erfahrungsberichten ist alles Mögliche dabei. Du siehst, nicht nur die Mädchen lieben es vorgelesen zu bekommen. Wobei, die Große mittlerweile lieber selber liest. Sie interessierte sich früher für alle möglichen Kinderbücher. Von Klassikern die von Astrid Lindgren oder Ottfried Preußler verfasst wurden über die Märchensammlungen der Gebrüder Grimm oder die Abenteuer von Bibi und Tina und der Hexe Lili. Auch die Geschichten über Winnie Pooh gehörten mal zu Ihren bevorzugten Vorlesebüchern. Jetzt ist das große Mädchen älter und es kristallisiert sich zunehmend ein bevorzugtes Genre heraus, was ihre Leseliebe zu sein scheint. Die Große liebt Abenteuer, Krimi und Fantasy. In erster Linie liest sie Kinder- und Jugend Detektiv/ Kriminalgeschichten. Sie liebt „Die drei ???“ bzw. „Die drei ???-Kids“ und „TKKG“, sowie die „Fünf Freunde“.  Alles bekannte Klassiker, würde ich mal behaupten. Oder sind sie dir unbekannt?

Jetzt möchte ich natürlich die Liebe zum geschriebenen Wort auch zu Weihnachten unterstützen. Da sie aber schon unzählige Bücher der oben genannten gelesen hat, musste ich mir was neues einfallen lassen, was sie gleichermaßen begeistert. Da fiel mir durch die Westfam2016 ein Buch in die Hand, bei dem ich dachte „Wow, wenn das nicht was für die Große wäre“.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Kreativ sein mit Stabilo mit Blitzverlosung zum 3.Advent

Werbung/ Kooperation

Wir haben Besuch von der Perle. Mini und die Perle lieben Ihre Freunde-Spiel-Zeit. Und sind jedes Mal begeistert, wenn sie sich gegenseitig besuchen können. So auch heute. Die beiden spielen und toben, lachen und quatschen, tuscheln und flüstern. Ganz wie steinalte Freundinnen es machen. Irgendwann merke ich aber, dass eine dezente Unruhe über die beiden herein bricht. Ich überlege schnell, bevor die beiden sich beginnen zu ärgern und komme auf die gute Idee, dass ich die Kreativität der Mädchen ausschöpfen möchte. Nicht nur Mini und die Perle, auch die Große sind sehr kreativ. Da kommt es wie gerufen, dass ich vor kurzem ein Paket von Stabilo bekommen habe. Dieses packe ich jetzt auf den Tisch, nachdem ich den Kindern eine Auswahl an Weihnachtlichen Ausmalbildern ausgedruckt habe. Da ist die Freude, bei allen Kindern und mir, direkt riesengroß.

Ich habe bereits zur Schulzeit die Fineliner Auswahl von Stabilo geliebt und hatte wirklich immer welche dabei. Damit habe ich nicht nur triste Arbeitsblätter verschönert, sondern auch Texte unterstrichen oder Tabellen angelegt. Auch im Kunstunterricht waren die Fineliner nicht mehr wegzudenken. Die Textmarker von Stabilo gehörten genauso zu meinem „must have“ in der Schultasche. Heute nutzt mein Mann diese noch in der Abendschule. Damit wurden und werden wichtige Textpassagen gekennzeichnet, was in meinem Fall meistens hieß und noch bis heute heißt, dass der gesamte Text sagenhaft leuchtet. Aufgrund dessen bin ich sehr glücklich, dass ich mit Stabilo eine Kooperation eingehen konnte und möchte euch jetzt ein paar der Produkte vorstellen, die die drei Mädchen und ich getestet haben. Zudem erwartet euch zum 3. Advent eine Blitzverlosung. 

 

 

Eine riesen Produktauswahl von Stabilo!

Eine riesen Produktauswahl von Stabilo! Das können wir alles testen und für dich ist auch etwas dabei!

Weiterlesen

Wie wichtig ist das Thema Lesen/ Vorlesen bei dir?

Werbung/ Kooperation

Gerne erzähle ich heute, was die Thematik „Lesen/Vorlesen“ bei uns bedeutet und ich würde gerne noch eine Buchreihe für jüngere Kinder, ab ca. 2-3Jahren, empfehlen (mit besonderem Augenmerk auf ein Buch, welches uns zur Verfügung gestellt wurde).

Bei uns steht Lesen und Vorlesen hoch im Kurs. Ich und mein Mann denken, dass es sehr wichtig ist, dass unsere Mädchen Bücher lesen beziehungsweise vorgelesen bekommen. Auch wir haben bereits von unseren Eltern als Kind vorgelesen bekommen und diese Zeit damals einfach genossen. Wir lesen heute beide noch sehr gerne. Ich lese bei weitem mehr als mein Mann und gerne auch mehreres paralel. Wir lesen beide auch absolut andere Genres und ich muss gestehen, dass mich keine Zehn Pferde dazu bekommen könnten, ein Buch von meinem Mann zu lesen aber wir lesen. Mal wird im Netz auf Blogs gesurft und gelesen, mal wird der e-reader ausgepackt, aber am meisten noch lesen wir die guten alten gedruckten Buchstaben. Das klassische „Buch“.

Weiterlesen

Wir waren zu Besuch bei „Der Zauberer von OZ“, ein Klassiker im modernen Mantel

Erfahrungsbericht/ Kooperation 

Vor einigen Wochen flatterte Post in unser Haus. Adressiert an Mamas Mäuse- Katharina.

Ich muss gestehen, dass ich da total aufgeregt gewesen bin. Ich bekomme noch nicht häufig Post für den Blog. Auch bekomme ich nicht unbedingt viele e-Mails für den Blog, wenn ich da mal so drüber nachdenke. Aber es sind immer noch mehr e-Mails als klassische Post. Aber zurück zum eigentlichen Thema.  Ich nehme dich mit in die Zeitmaschiene und springe in die erste Oktober Woche.

Ich bin unglaublich aufgeregt, als ich diesen unscheinbar wirkenden Brief in der Hand halte und möchte mir dieses Gefühl der Spannung noch ein wenig behalten. So lege ich den Brief auf die Treppe und fahre erst mal die Mädchen abholen.

Ich ärgere mich bereits maßlos, als ich noch nicht ganz aus unserer Straße bin. Ich hasse es auf die Folter gespannt zu werden und jetzt geißle ich mich auch noch selbst. So dämlich kann ja nur ich sein…. Ich habe den Brief schnell vergessen, weil beide Mädchen im Auto unglaublich viele Dinge zu berichten haben. Als wir drei dann aber zu Hause rein kommen, fällt mein Blick wieder auf den Brief. Wir gehen nach oben und ich schaffe es noch so gerade Mini aus der Jacke zu helfen, da reiße ich den Brief auch schon auf.

Ich habe Post vom Schauspielhaus Wuppertal erhalten. Ein Herr Grüter lädt mich und die Große zur Premiere** von dem Stück „Der Zauberer von OZ“ ein. Die soll am 28.10 sein. Ich stürme zu meinem Dienstplan und schaue drauf. Im nächsten Moment hüpfe ich leicht quitschend durch die Küche. Das ist der Moment, in dem Mini mit großen Augen vor mir steht und fragt, was denn los sei und die Große, Augen rollend, Ihre Zimmertür zu schmeißt. Ja ich weiß, in Ihren Augen kann ich schon leicht Peinlich sein.

Ich rufe unter der angegebenen Nummer an und sage zu. Ich verheimliche das allerdings der Großen. Schließlich bin ich zum einen eh gerade als ober peinliche Mutter abgestempelt worden und zum anderen möchte ich sie Überraschen.

Weiterlesen

Zu Besuch beim „Open House für Blogger“ von Ehring Möbel

img_9385b

(c) weidesign.de

Vergangenes Wochenende war unglaublich schön! Wir machten einen Roadtrip mit den Perlen. Es ging nach Homberg/Efze in Hessen. Wir, also Janina und ich, wurden vor einigen Wochen nämlich zum „Open House für Blogger“ von Ehring Möbel eingeladen. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen und so planten wir mit unseren Töchtern gleich ein Mädelswochenende. Am 03.09 war es dann so weit.

Weiterlesen

„Mmm!“ ein tolles Kinderspiel für Groß und Klein *~Werbung~ mit Gewinnspiel*

Es regnet mal wieder. Ist ja nicht selten in diesem „Sommer“. Aber mittlerweile gehen mir die Ideen aus, wie ich die Mädchen bei Laune halten kann. Kennst du doch sicherlich auch, oder? ODER?

Ich muss gestehen, dass ich da wirklich froh bin, dass die Wochen eine Anfrage von Pegasus Spiele erhalten habe, ob wir nicht Interesse hätten ein Kinder- Gesellschaftsspiel zu testen. Ich habe mal zugesagt, nachdem ich mir einige Tage Gedanken gemacht habe. Jetzt haben wir gestern das Spiel „Mmm!“ bekommen und dieses Spiel rettet mir heute den verregneten Nachmittag!

Das Mäuseleben ist kein leichtes. Da hat man mit leerem Magen endlich ein gemütliches Haus mit vollen Vorratskammern gefunden – und dann kreuzt die fiese Katze der Hauseigentümer auf! Nun gilt es, auf leisen Mäusepfoten die Leckereien zu klauen, ehe man den Katzentatzen in die Fänge geht. Gemeinsam versuchen die Spieler den Mäusen beim Sammeln der Köstlichkeiten zu helfen. Doch wenn sie zu forsch oder zu zaghaft sind, kommt ihnen der Haustiger bald auf die Schliche. (Pegasus-Spiele)

So wurde uns das zu rezensierende Spiel angepriesen. Ich muss gestehen, dass ich dem ganzen ein wenig skeptisch gegenüber bin. Ich habe selten von Spielen gehört, die meine Mini ohne Probleme spielen kann und wo die Große dennoch mit viel Freude dabei ist. Natürlich geht das mit einem Klassiker wie unserem „Mensch ärgere dich nicht“. Aber mit diesem Spiel? Wir sind gespannt und ich hoffe auf einen schönen Spielenachmittag.

Weiterlesen

Wochenende in Bildern 03/04.09.2016

Hach was haben wir uns auf dieses Wochenende gefreut und jetzt ist es endlich da.

Wir haben nämlich von „ehring Möbel“ eine Einladung zum „open house für Blogger“ bekommen. Wir, dass sind neben mir und meinen Mädchen auch die Perlenmädels. Also haben wir ein Mädels Wochenende geplant.

Weiterlesen

„Wie eine Nuss mein Leben auf den Kopf stellte“ – Rezension- #wieeinenuss

~Werbung /Rezension ~

Vor kurzem habe ich vom Thienemann-Esslinger Verlag überraschend ein Paket bekommen. Dort lag neben einem Brief ein optisch sehr ansprechendes Buch mit dem Titel „Wie eine Nuss mein Leben auf den Kopf stellte“ drin. Des Weiteren überraschte mich ein Jutebeutel, etwas Schokolade und eine Karte der Autorin Alexa Henning von Lange.

20160727_184200.jpg

Weiterlesen

Britax Blogger Café – Ich war dabei

In diesem Jahr war ich das erste Mal beim Britax Blogger Café in Köln eingeladen.

Ich habe bereits so viel Positives davon gehört, dass ich total aus dem Häuschen war, als die Einladung kam und ich mich angemeldet habe. Also bin ich Ende Juni, ganz alleine, nach Köln gefahren. Die Kinder waren in der Schule und der Kita und wurden am Nachmittag von der Oma angeholt. So konnte ich in aller Ruhe zu dem Event fahren. Im Kölner Café Emi und Herr Landmann sollte das Event stattfinden. Ich muss zugeben, dass ich unglaublich nervös war und mich erst nicht so wohl gefühlt habe.

Weiterlesen

Zum 50.Geburtstag von „Das kleine Gespenst“ gibt es ein Bilderbuch „Tohuwabohu auf Burg Eulenstein“ (Werbung / mit Verlosung)

Ich habe vor einigen Tagen eine Mail vom Thienemann Verlag bekommen, für den ich ab und zu Rezensionen verfasse. In der Mail habe ich folgende Information bekommen:

Am 1. August 2016 wird Otfried Preußlers beliebter Kinderbuchklassiker „Das kleine Gespenst“ fünfzig Jahre alt. Die Erstausgabe erschien 1966 im Thienemann Verlag. Zum Geburtstag hat Otfried Preußlers jüngste Tochter Susanne Preußler-Bitsch, inspiriert von ihrer Kindheitserinnerung an das vorwitzige Gespenst, eine Bilderbuchgeschichte aufgeschrieben, „Tohuwabohu auf Burg Eulenstein“.

Aufgrund dieses wunderbaren Geburtstages eines Kinderbuchklassikers, welches ich bereits rezensieren durfte (Mehr dazu? Das kleine Gespenst), habe ich jetzt dieses wunderschöne Bilderbuch „Tohuwabohu auf Burg Eulenstein“ von Susanne Preußler-Bitsch erhalten.

Weiterlesen