Wenn es zu viel wird, dann ist die Katha in Not

Kennst du das? Dieses Gefühl, wenn du denkst es wird alles etwas viel? So erging es mir vor kurzem. Ich habe mich einfach ausgelaugt gefühlt. Ich hatte das Gefühl nicht mehr ich selbst zu sein, sondern nur noch eine Puppe, die irgendwie Ihre Handlungen abläuft und funktioniert.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Wie mich meine Kinder verändert haben

Die liebe Frida ruft zur Blogparade auf. Sie fragt nach, wie sich Eltern verändert haben, seit dem sie Eltern sind. mit_kind_veraendert

Wie habe ich mich verändert, seit dem ich meine Mädchen hab?

Weiterlesen

12 von 12 im November 2016

Heute ist der 12.November und eigentlich ist mir das schon sehr früh aufgefallen. Schließlich ist der 12.11. ein besonderer Tag bei uns. Mein Mann und ich haben nämlich Jahrestag. In diesem Jahr ist es sogar der 10. Jahrestag und das finde ich schon recht lang.

Naja, der 12. eines Monats bedeutet in der Bloggerwelt aber etwas und hätte ich meine Janina nicht gehabt, dann wäre mir das total durch gegangen….

Immer am 12. eines Monats heißt es nämlich 12 Bilder vom zwölften und wir sind erneut dabei. Die ganze Sammlung der #12von12 wird wie immer bei  Draußen nur Kännchen und (für WordPress) bei Buchstabenmeer gesammelt.

Weiterlesen

Wie sieht denn bei uns ein alltäglich Tag im Oktober aus? #wmdedgt

20160929_153333.jpg

Wie immer am 05. eines Monats wird zum Tagebuch blogging von Frau Brüllen aufgerufen(Linkliste wie immer bei Ihr) alá „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“. Ich nehme dich dann mal mit in meinen chaotischen Alltag und werde dich über den ganzen Tag verteilt informieren. Der Tag wird für mich heut extrem lang, weil ich heute Abend wieder mit meinem Nachtdienst starte. Dem entsprechend hoch motiviert bin ich, als der Wecker um 06:20 Uhr geht. Am liebsten würde ich ja einfach weiter schlafen, wenn da nicht so ein paar Verpflichtungen wären.

Weiterlesen

Für mich ist es ein Highlight! Endlich haben wir ein Familiencafé! „Löwenkinder“

Wir haben eine absolute Neuheit in der Stadt. Ein mega schönes und wirklich liebevoll gestaltetes und einfach zauberhaftes Familiencafé. Genau so etwas hat hier gefehlt. Aber jetzt mal von Vorne.

Vor ein paar Monaten war ich zu einem Twitter/ Blogger treffen in Wuppertal. Das Treffen fand in einem Familiencafé statt und ich war total begeistert. Um ehrlich zu sein, kannte ich diese Cafés noch nicht, in denen sich alles rund ums Kind dreht. Das war was ganz neues für mich. Ich fand es absolut schade, dass es so etwas nicht bei uns zu Haus gibt, weil ich dachte das sicherlich viele Eltern mit Ihren Kindern begeistert wären und es eigentlich DIE Marktlücke sei.

Dann habe ich über Facebook und der hiesigen Zeitung erfahren, dass bei uns so ein Café geplant sei und man schon fleißig am renovieren und Gestalten sei.

Weiterlesen

Mein #Bloggertag

„Mein #Bloggertag“ das ist ein Aufruf zur Blogparade der lieben Perlenmama. Da mache ich gerne mit. ich muss gestehen, dass ich mir bis her nie wirklich ausführliche Gedanken dazu gemacht habe, wie viel Zeit ich in den Blog und das ganze Drumherum so investiere und ich bin jetzt wirklich erstaunt, weil es doch deutlich mehr ist, als ich empfunden habe.

Weiterlesen

#wmdedgt im September 2016

Oh man… endlich komme ich dazu mal etwas zu schreiben. Ich sag es dir, die Zeit rennt heute vielleicht! Kaum bin ich aufgestanden, haben wir schon 13:45 Uhr.

Heute ist ja bekanntlich der 05.September und immer am 5. eines Monats ruft Frau Brüllen zum Tagebuchbloggen unter dem Hashtag #wmdedgt (was machst du eigentlich den ganzen Tag) auf. In der Regel blogge ich dann immer, wenn ich die Zeit finde, über den gesamten Tag. So werde ich es auch heute Handhaben. Also schau ruhig immer wieder vorbei.

Weiterlesen

„Wie schaffst du das alles nur?“, „Häää? Was denn?“

Mir sagen immer mal wieder Menschen, dass sie ja absolut nicht verstehen können , wie ich das alles schaffe. Und dann stehe ich da und denke :“Häääh?!“ Ich verstehe nicht, was sie damit meinen. Diese oder ähnliche Aussagen, kann ich nicht nachvollziehen. Ich kann nicht nachvollziehen, warum mein gegenüber das gerade sagt. Oder  wenn er es auch noch als Kompliment mir gegenüber meint. Ich stehe dann immer erst mal auf dem Schlauch und denke nur bei mir „einfach lächeln!“.

Weiterlesen

Ich werde Patentante und was meine Gedanken dazu sind

Ich werde bald Patentante! Was soll ich dazu sagen? Ich freue mich wahnsinnig! Ich werde aber nicht nur einmal Patentante, nein gleich zweimal! Ich werde voraussichtlich im November und auch im Januar Patentante. Ich darf zwei kleinen Menschen meine Hand reichen. Ich darf zwei kleinen Menschen die Welt zeigen und sie durch ihr Leben begleiten. Ich habe das Vertrauen und die Ehre von den werdenden Eltern bekommen, dass sie mir Ihre noch ungeborenen Kinder anvertrauen möchten. Das sie das Gefühl haben, dass es Ihrem Kind bei mir gut gehen wird. Sie vertrauen darauf, dass ich mich mit ihnen um das Kind Sorge und kümmere. Ich darf die kleinen Hände nehmen und darf ein Teil des Lebens werden, das sie führen werden. Ich habe die Ehre und Verantwortung bekommen, dass ich eine gemeinsame Richtung, einen gemeinsamen Weg des Lebens mit einem, nein zwei, kleinen Menschen gehen werden darf.

Mir laufen die Tränen, wenn ich darüber nachdenke. Ich bin unglaublich gerührt und dankbar!

Weiterlesen

Blogger schenken Lesefreude 2016

cropped-blogger2015W

Auch in diesem Jahr mache ich bei der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ mit.

Diese Aktion gibt es bereits seit 4 Jahren. Immer zum Welttag des Buches, am 23.04. geht der Start- Schuss. Wir Blogger möchten euch Lesefreude schenken. In den vergangenen Jahren haben Blogger dazu immer Bücher oder e-books verlost. Dieses Jahr soll das ganze etwas anders laufen. (Das hält mich aber nicht davon ab euch Lesefreude in Form von 2 Büchern zu schenken)

Also, was heißt das genau?

Es sollen Aktionen rund ums lesen an den Start gehen.

Wie können nicht nur wir Blogger, sondern auch Ihr, ja genau, Ihr! Lesefreude schenken?

Dazu möchte ich euch ein paar Anreize aus dem Hause Mamas Mäuse mit auf den Weg geben. Weiterlesen