Dankbarkeit statt Sachen 14.12.16

Der etwas andere „Adventskalender“,  nach der Idee von Anna Luz, alias „Berlin Mitte Mom“. Anna rief diese Aktion 2013 ins Leben und ich finde es einfach schön! Daher blogge ich auch in diesem Jahr über Dinge, für die ich dankbar bin. Denn man muss nicht immer „Sachen“ verschenken. Es tut gut sich einfach mal aus dem, meist stressigen, Alltag herauszuziehen und sich bewusst vor Augen führen,  was am Tag gut war. Für welche Kleinigkeiten man dankbar ist. Dies gibt einem persönlich unglaublich viel und man fühlt sich einfach gut. Dann kann man auch an dem vermeintlich schlechtestem Tag etwas positives finden.

1. Ich durfte heute bei der Aktion von Kati mitmachen. Sie schreibt im Dezember unter ☆Blogmas☆ auf ihrem Blog über alles mögliche, was für sie zur Weihnachtszeit dazu gehört. Heute durfte ich einen Gastartikel veröffentlichen und habe über klassische Bräuche der Vorweihnachtszeit und Weihnachtszeit und wie wir sie umsetzen erzählt. Ich fand es sehr schön,  dass Kati mich fragte, ob ich einen Gastartikel für sie schreiben möchte und habe mich sehr darüber gefreut. Danke Kati, dass ich mitmachen durfte! Hier der Link zum Artikel.

2. Meine Große hat wieder Billard und ich finde es so toll,  dass sie einen solchen Spaß dabei hat. Ich bin dem Verein dankbar, dass sie eine so tolle Jugendbetreuung haben und den Kindern den Sport sehr schön nahe bringen. 

Ein Gedanke zu „Dankbarkeit statt Sachen 14.12.16

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s